Zum Inhalt springen

Franz Josefs-Bahn: Klares Bekenntnis zu bestehenden Haltestellen im Bezirk!

Landesrat Ludwig Schleritzko und Landtagsabgeordneter Jürgen Maier: "Gemeinsamer Plan von Bund & Land realisierbar. GRÜN-Aktivisten verunsichern die FJB-Pendler im Bezirk!"

Mit dem neuen Mobilitätspaket des Landes werden für die Pendler der Franz Josefs-Bahn im Rahmen der Investitionen klare Verbesserungen kommen. Dieser Plan ist natürlich mit dem Bund - allem voran mit der grünen Verkehrsministerin Gewessler abgestimmt, vom Parlament abgesegnet und damit auch realisierbar.
Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko:
"Dieses Mobilitätspaket für das Waldviertel ist umsetzbar und wird für alle Pendler im Waldviertel für wesentliche Verbesserungen entlang der Franz Josefs-Bahn bringen!" 

Landtagsabgeordneter Bgm. Jürgen Maier:
"Zuletzt sorgten Pläne von GRÜN-Aktivisten und selbsternannter `Bahn-Experten´ für zunehmende Verunsicherung in jenen Gemeinden im Bezirk mit Haltestellen entlang der Franz Josefs-Bahn. Diese Pläne sind in Wahrheit Träumereien von Visionen, denen selbst die eigene grüne Verkehrsministerin eine klare Absage erteilt hat - nicht realisierbar und nicht finanzierbar!
Demnach würden diese "Experten" das Horner Becken zwecks Beschleunigung und Begradigung durchschneiden und damit in Kauf nehmen, dass die bestehende Linie und damit alle Gemeinden im Norden des Bezirks von der Franz Josefs-Bahn abgeschnitten wären. Sicher nicht!"

Zurück