Waldviertler Finanzämter: "Schließung verhindern. Standorte halten!"

Bgm. Jürgen Maier mit Helga Rosenmayr (Gmünd), Robert Altschach (Waidhofen) und Herbert Prinz aus Zwettl (v.l.).

Landtagsabgeordneter Jürgen Maier mit Bgm.-Kollegen aus dem Waldviertel einig: "Wir lassen uns die Region nicht ausräumen!"

Für den Horner Bürgermeister LAbg. Jürgen Maier ist nach dem Treffen mit seinen Waldviertler Amtskollegen Helga Rosenmayr, Robert Altschach und Herbert Prinz klar:
"Wir bestehen auf alle Fälle auf die Aufrechterhaltung und Weiterführung der derzeitigen Standorte in allen Bezirksstädten des Waldviertels!"

Aktuell gibt es ja sehr persönlich motivierte Gründe der Finanzamt-Vorstandschefin in Krems, alle Finanzämter der Region zu schließen und - so ein Zufall - in Krems zu zentralisieren.

Eine Aussage dieser Dame sorgt für besondere Empörung:
"Den Kremser Bürgern ist eine Fahrt ins Waldviertel nicht zumutbar!" 

Bürgermeister Jürgen Maier hat als Bezirksparteiobmann bereits alle ÖVP-Bürgermeister der zwanzig Gemeinden des Bezirks zu dieser Thematik aufgeklärt und sensibilisiert:
"Die geplante Schließung und Zentralisierung von Ämtern und Behörden im Waldviertel führt zu einer ständigen Abwertung des Standortes, einer Abschwächung der Infrastruktur und einer Ausdünnung des ländlichen Raumes.
Wir nehmen diese Schließungsabsichten nicht länger hin. Alle Bürgermeister der vier Waldviertler Bezirksstädte haben bei ihrem Treffen vorerst einmal eine entsprechende Resolution an den Finanzminister verfasst!"