Präsident Carlo Wilfing besuchte die LBS Eggenburg!

LT-Präsident Carlo Wilfing (li.) freut sich mit KFZ-Lehrkling Max Maier, der Österreich bei der EM in Polen vertreten wird. Die Schulleitung und StR. Gerhard Kabesch (2.v.re.) gratulierten ebenfalls dazu.

Mit den KFZ-Schülern im Gespräch . . .

Im Zuge der Regionstage informierte sich der Landtagspräsident über Neuerungen in der Landesberufsschule.

NÖ. Landtagspräsident Carlo Wilfing besuchte im Rahmen der aktuellen Regionstage die Landesberufsschule Eggenburg.

Direktor Christian Bauer und StV. Reinhard Popp führten den Präsidenten durch die Schule und stellten ihm auch jenen erfolgreichen Schüler vor, der als KFZ-Lehrling Österreich bei der kommenden Europameisterschaft in Polen vertreten wird:
Max Maier aus Mold, der bei der Fa. Kaufmann in Mörtersdorf arbeitet.

Stadtrat Gerhard Kabesch und LBS-Inspektor Rudolf Toth begleiteten den Präsidenten beim Informationsaustausch mit den Lehrern und Schülern in den verschiedenen Unterrichtsklassen bzw. in den diversen Lehrsälen, wo sie interessante Neuerungen im KFZ-Bereich bzw. im Karosseriebau erfuhren.

Hier mit Klick zum Fotoalbum!