LH Johanna Mikl-Leitner im Gespräch mit 350 VP-Funktionären!

LH Johanna Mikl-Leitner und LH-StV Stephan Pernkopf im Gespräch mit den Langauer und Japonser VP-Spitzen . . .

Landesrat Martin Eichtinger mit den Röschitzern . . .

Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister mit den Gerasern . . .

Unsere Landeshauptfrau und die VP-Landesräte trafen in Zwettl zum Gespräch mit insgesamt 350 Waldviertler Funktionären zusammen. Fast 60 aus dem Bezirk Horn.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner traf im Zuge ihrer aktuellen "Miteinander-Tour" durch ganz Niederösterreich in Zwettl gemeinsam mit ihren VP-Landesräten auf insgesamt mehr als 350 Gäste aus dem Waldviertel - fast 60 Funktionäre aus dem Bezirk Horn.

Die Landeshauptfrau präsentierte dabei ihre zentralen Schwerpunkte - Arbeit, Mobililät, Familie und Gesundheit - und informierte die VP-Funktionäre über den aktuellen Stand:
"Unser Programm reicht von A wie Arbeit bis Z wie Zusammenarbeit. Besonders hervorheben möchte ich die Lehrplatz-Offensive mit einer Ausbildungsgarantie, von der knapp 7000 Jugendliche in Niederösterreich profitieren werde, mit unserem blau-gelben Familienpaket werden wir den Ausbau der Kinderbetreuung vorantreiben, die 27 Landeskliniken-Standorte und das dichte Netz der Hausärzte sichern die flächendeckende Gesundheitsvorsorge und 3,3 Mrd. Euro sind für den öffentlichen Verkehr bzw. Individualverkehr vorgesehen!"

Alle Landesräte der VPNÖ berichteten ebenfalls über ihre Schwerpunkt-Themen und gaben Ausblick auf zentrale Projekte.

Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner:
"Der Kernpunkt unserer Arbeit und dieser Miteinander-Tour ist die Zusammenarbeit und das gute Miteinander zwischen Landespartei und Gemeindepartei. Im Miteinander für unser Land und unsere Gemeinden in Niederösterreich!" 

Die vielen Funktionäre aus allen Bezirken des Waldviertels nutzten diesen Abend auch um aktuelle Themen der Region zu diskutieren und mit den Regierungsmitgliedern zu besprechen.

Landeshauptfrau Mikl-Leitner:
"Die wichtigsten Anliegen unserer Landsleute sind die zentralen Aufgaben unserer täglichen Arbeit. Wir sind tagtäglich in Niederösterreich unterwegs weil wir wissen wollen, was die Menschen in den Regionen bewegt. Unsere Funktionäre in den Gemeinden wissen am besten, wo der Schuh drückt!"

Hier mit Klick zum Fotoalbum!